Dropshipping – Geschäftsmodell mit Zukunft?

Ich meine, ganz klar ja, um die die Frage direkt zu beantworten. Doch worum geht es eigentlich genau?

Dropshipping ist ein relativ junges Konzept im Online-Handel, und kommt (natürlich) aus den USA. Der Betreiber bzw. Händler bestellt die entsprechende Ware erst dann bei einem Großhändler, wenn bei ihm selbst eine Bestellung eingegangen ist. Der Großhändler verschickt die Ware dann an den Endkunden, der Händler selbst kommt also gar nicht in Kontakt zur Ware. In Deutschland ist das auch unter dem Namen Streckengeschäft bekannt. Der Online-Händler nimmt hierbei sozusagen eine Vermittlerrolle ein.

Das geniale an diesem Konzept: Es wird kein physisches Warenlager benötigt und dadurch auch nur wenig Kapital. Dieses Geschäftsmodell lässt sich also auch einfach mit geringem Eigenkapital starten.  Auch der verringerte Arbeitsaufwand sollte nicht unterschätzt werden, die komplette Warenlogistik wird ja vom Großhändler übernommen. Folgende Grafik zur Veranschaulichung:

 

Prinzip Dropshipping

 

 

 

 

 

 

 

 

Um mehr zum Thema zu erfahren, empfehle ich das Portal Dropshipping.de. Hier wird eine Fülle von Material angeboten, um tiefer in die Materie einzusteigen.

Dort gibt es auch einen nützlichen Gratis-Ratgeber, “Dropshipping – Das große Geheimnis im Online-Handel”: http://www.dropshipping.de/ratgeber.php

Dropshipping Ratgeber

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besucher suchten auch nach folgenden Begriffen:

You can leave a response, or trackback from your own site.

4 Responses to “Dropshipping – Geschäftsmodell mit Zukunft?”

  1. [...] das Thema Dropshipping bin ich ja kürzlich schon mal eingegangen, nun widmet das Online-Handelsmagazin Internethandel.de [...]

  2. [...] DropShipping – auf dieses geniale Geschäftsmodell bin ich ja schon näher eingegangen. [...]

  3. piz puin sagt:

    Piz Buin – Tourentipp SKITOUR…

    Aus dem Unterengadin auf den wohl bekanntesten Silvretta­berg — das ist einmal etwas an­deres. Zumindest für eine Nacht kann man dabei die überfüllten Hütten……

  4. [...] Unternehmer, die einen Großteil ihrer Waren über das Internet verkaufen, stellen sich sicherlich gelegentlich die Frage, ob es nicht einen einfacheren Weg gibt, die Ware an den Mann zu bringen. Schließlich erwartet der Kunde, dass der bestellte Gegenstand möglichst schnell – am besten schon am nächsten Tag – bei ihm ist. Das ist aber aus logistischen Gründen nicht immer möglich und nicht zuletzt immer auch ein Problem der Lagerhaltung. DropShipping bietet für dieses Problem eine interessante Lösung an. Das Prizip habe ich hier auch schon einmal beschrieben. [...]

Leave a Reply