Ein effizientes Home-Office einrichten

Ein effizientes Home-Office einrichten

Gerade in der digitalisierten Welt, in der man über das Internet mit der ganzen Welt kommunizieren kann, ist es für viele Berufe nicht mehr notwendig, 8 Stunden im Büro zu verbringen. Wenn einem der Chef nun vorschlägt, dass man einen Teil der Arbeit von zu Hause erledigen könnte, dann ist es an der Zeit, sich ein effizientes, ergonomisches und angenehmes Home-Office einzurichten. Freiberufler und Selbständige kennen diese Situation ohnehin. Was benötigt man nun für ein konzentriertes Arbeiten vom heimischen Schreibtisch?


Computer und Technik

Ein Raum, in dem man mehrere Stunden am Stück ungestört verbringen kann, ist die wichtigste Voraussetzung. Darüber hinaus ist ein Home-Office ohne die richtige Technik undenkbar. Darum sollte man ein Notebook mit einer sehr guten Tastatur haben oder einen Desktop-PC einrichten, für den man sich eine hochwertige Tastatur zulegt. Auch das Display, auf das man ja lange schaut, sollte eine hohe Auflösung sowie eine angenehme Hintergrundbeleuchtung und schöne Farbdarstellung haben. Selbst wenn die meiste Korrespondenz über E-Mail läuft, sollte man einen Drucker bereithalten, um Briefe, beispielsweise an eine Behörde, schicken zu können. Außerdem sollte man über ein Festnetztelefon verfügen, am Besten mit einer ausschließlich beruflich genutzten zusätzlichen Nummer, um eingehende Anrufe entgegennehmen zu können.

Aktenordner und Locher

Arbeitet man nun im Home-Office, dann muss man seine Tätigkeit oft ausführlich dokumentieren und auch wichtige Schriftstücke aufbewahren. Für den Umgang mit Papieren aller Art sollte man sich einen Locher, einen Tacker sowie verschiedene Stifte bereitlegen. Auch Büromaterial wie Adressaufkleber, Haftnotizen, Korrekturroller und weiteres mehr sollte immer greifbar sein. Solches Verbrauchsmaterial wird sinnvollerweise rechtzeitig und in ausreichender Menge online bestellt, damit es immer zur Verfügung steht.

Eine Ablage mit mehreren Fächern hilft bei der Organisation des Schriftverkehrs. Dokumente, wie zum Beispiel Rechnungen, sollten in eigens dafür vorgesehenen Aktenordnern aufbewahrt werden und diese dann in einem Schrank verwahrt werden. Damit einem die Papierberge nicht über den Kopf wachsen, sollte man sich einen Papierkorb bereitstellen. Es kann immer wieder erstaunen, wie viel unnötiges Papier den Schreibtisch regelrecht zumüllt. Ordnung im Home-Office ist also das A und O.

Vorteil des Home-Office

Wenn man ein praktisch eingerichtetes Home-Office sein Eigen nennt, dann kann man die Annehmlichkeiten so richtig genießen. Zur Grundausstattung in jeder Wohnung gehört ja auch eine Küche. Mit einer Möglichkeit Heißgetränke wie Kaffee oder Tee zuzubereiten und je nach Gusto sich einen Snack aus dem heimischen Kühlschrank zu holen, hat ein Home-Office unbestreitbare Vorteile. Darum gehört zur Einrichtung eines Home-Office auch, dass man sich ein Wohlfühl-Ambiente schafft, in dem man sich auch gerne mehrere Stunden konzentriert seiner Arbeit widmen möchte.

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.