Kennen Sie die neuen Domain Endungen?

Neue Domain Endungen

Der Countdown für die neuen Domain-Endungen läuft und für das Internet tritt eine neue Ära ein. Schon Anfang 2014 sollen neben den verfügbaren Domains .org, .net, .de und Co. noch weiter Domains folgen, momentan wird mit 1400 neuen Kürzeln kalkuliert. Da die besten Adressen fürs Web mit den alten Endungen meist schon vergeben sind, dürfte das für viele Webmaster von größtem Interesse sein.

Ab 2014 ein buntes Domain-Angebot – Forderungen der ICANN erfüllt

Die neuen Domain-Endungen kommen vor allem der Corporation for Assigned Names and Numbers, kurrz ICANN entgegen, welche sich bereits im Jahr 2008 für aussagekräftige und individuelle Endungen der Domains eingesetzt haben. Die Nachfrage ist aktuell enorm. Zahlreiche Unternehmen und Organisationen wünschen sich eine der maßgeschneiderten Adressen. Anfang 2014 sollen bereits 1400 neue, sogenannte Top-Level-Domains, online gehen. Zahlreiche Domains dienen kommerziellen Interessen. So werden bereits bei .shop über 120000 Reservierungen verzeichnet. Weitere begehrte Endungen sind zum Beispiel: .News, .app, .blog oder .GmbH. Jedoch finden die neuen Endungen nicht nur bei Unternehmen und Online-Shops anklang, auch Städte und Regionen wünschen sich eine eigene Domain. Momentan sind bereits die Domains .africa, .berlin, .hamburg und .Tirol registriert. Hier lassen sich neue Domain-Endungen kostenlos und unverbindlich vorbestellen, mehr Infos dazu in diesem Video:

 

Die Übersichtlichkeit leidet – Zweckentfremdung wird ausgeschlossen

Im Jahr 1984 wurden gerade einmal sechs generische Domain-Endungen verzeichnet. Die übersichtliche Anzahl der Domains wird mit der Einführung der neuen Top-Level-Domains also endgültig verschwinden. Einige Domains bleiben auch weiterhin verwehrt, so können die Endungen .gov, .mil und .edu nicht verwendet werden, da sie der US-Regierung, dem Militär und Bildungseinrichtungen vorbehalten sind.
Neben den ursprünglichen Kürzel .com, .org und .net folgten in den Jahren 1988 bis 2011 schon einige Domains, die unter neuen Kürzeln wie .biz, .info und .asia gelistet wurden.
Durch die neuen Domains entsteht nicht nur eine hohe Vielfalt im WWW, auch die Zweckentfremdung soll durch die neuen Länder-Domains beendet werden. Vor allem wegen der beschränkten Anzahl griffiger Adressen, vermarkteten vor allem Kleinstaaten ihre Kürzel. So vermarktete z.B. der Inselstaat Tonga seine Endung .to. Nicht weniger erfreulich waren die Einnahmen für Tuvalu, welche unter .tv Einnahmen von ca. 50 Millionen US-Dollar erzielen konnten.

Vor allem die Befürworter der neuen Top-Level-Domains versprechen sich sehr gute Geschäfte. Da die einfach zu merkenden Domainnamen alle vergeben sind, werden “die Karten neu gemischt”. Sowohl Provider, als auch Registrare freuen sich über die neuen Domains, denn für beide Parteien versprechen die neuen Domains satte Einnahmen.

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply