Wenn auch Liebe vom Marketing abhängt oder wie werben Online-Dating-Portale

Wenn auch Liebe vom Marketing abhängt

Warum verlieben wir uns? Meistens weil uns unser Gegenüber zum Lachen bringt, weil er oder sie die gleichen Interessen teilt oder weil um uns geworben wurde. Doch nicht etwa mit Blumen und Pralinen, sondern mit der richtigen Werbestrategie. Die Liebe hat in der heutigen Zeit immer mehr an Romantik verloren, seitdem das Kennenlernen in die virtuelle Welt des World Wide Web verlegt wurde. Nicht umsonst sind etwa 8 Millionen deutsche Singles im Monat auf Online-Dating-Portalen aktiv. Doch wie werben diese Plattformen eigentlich? Und wie wirkt sich diese Entwicklung auf den „Kunden“ und seine Wünsche aus?

Den Online-Dating-Portalen stehen verschiedenste Marketingkanäle, die von der Suchmaschinenoptimierung über Display-Werbung bis zum Social-Marketing gehen, zur Verfügung. Die meisten Dating-Anbieter setzen vor allem auf eine Mischung von Online- und Fernsehwerbung, die beiden größten Marketingkanäle. Dank Tablets und Smartphones wird auch das App-Store-Marketing als Werbekanal immer interessanter. Bei den mobilen Marketingkanälen wird generell hauptsächlich auf die technisch am einfachsten nutzbaren Suchmaschinen gesetzt. Auch App-Stores und mobile Display-Werbung sind stark im Kommen, wobei zu beachten ist, dass noch immer knapp 40% der E-Dating-Anbieter die Option des mobilen Marketings ausschließen.

Von den vier verschieden Arten der Dating-Portale, sprich die klassische Singlebörse, die Online-Partnervermittlung, das Adult-Dating und die Nischenanbieter, erfreut sich vor allem in Deutschland das beispielsweise von First Affair angebotene Casual-Dating großer Beliebtheit. Ein kleiner Seitensprung, ein erfrischendes sexuelles Abenteuer, Hauptsache es wird richtig geworben. Die kleineren Dating-Portale werden dabei jedoch immer mehr von den großen verdrängt, es herrscht in Wirklichkeit ein wahrer Krieg.

Image courtesy of stockimages / FreeDigitalPhotos.net

Image courtesy of stockimages / FreeDigitalPhotos.net

Der enorme Wachstumsschub der letzten zehn Jahre ist generell vor allem auf das immer größer werdende Vertrauen der Nutzer in E-Commerce zurückzuführen. Auch die Abo-Modelle und die Bereitschaft, für den Service einer seriösen Partnervermittlung zu zahlen, haben dazu beigetragen, dass der Markt des Online-Dating rasant angestiegen ist. Sogar auf sozialen Netzwerken kann man sich die Werbung um Neukunden kaum noch wegdenken: ein Werbekanal, der ein sehr breites Spektrum an Personen anspricht.

Fazit: ob und in wen wir uns verlieben hängt heute immer weniger davon ab, ob die Chemie stimmt, aber viel mehr davon, ob richtig um uns geworben wurde. Kleinere Dating-Anbieter verschwinden immer mehr und die größeren schließen sich zusammen, denn die Liebe selbst steht an zweiter Stelle. Eines ist jedoch sicher: der Markt wird sich immer weiter entwickeln und es werden immer innovativere Methoden gefunden um zwei einsame Herzen zueinander zu führen, natürlich alles im Sinne des Marketings.

You can skip to the end and leave a response. Pinging is currently not allowed.

Leave a Reply