Wie wichtig ist ein ergonomischer Arbeitsplatz?

Wie wichtig ist ein ergonomischer Arbeitsplatz?

Es ist immer wieder dasselbe. Wir gehen ins Büro und sitzen. Ist das ergonomisch? Nein! Zumindest ist meistens ein deutliches Verbesserungspotenzial vorhanden. Wir sollten natürlich unserer Arbeit nachkommen und dies auch recht zügig, das funktioniert aber nur, wenn man sich morgens auf einen ergonomischen Arbeitsplatz freuen kann. Nun kommt es also darauf an, die Büroeinrichtung auszuwählen. Leider haben Mitarbeiter oft selbst nur einen geringen Einfluss darauf. Sie können sich aber meistens Hilfe suchend an ihren Chef wenden. Viele Mitarbeiter erkranken heute an Rückenproblemen, weil der  Ergonomie am Arbeitsplatz nicht ausreichend Beachtung geschenkt wird. Es ist aber sehr einfach, diese Probleme zu vermeiden.

Wo sitzen wir?

Meistens befindet sich in einem Büro ein normaler Bürostuhl und auch ein Schreibtisch. Leider ist beides oftmals recht einfach gehalten. Es spielt keine große Rolle, ob es sich bei dem Arbeitsplatz um einen reinen Schreibtisch handelt oder um einen PC Tisch. Man braucht auf jeden Fall eine gute Ergonomie. Zudem ist es sinnvoll einen Bürostuhl zu wählen, der ausreichende Einstellmöglichkeiten hat. So lässt sich der Stuhl einfach auf die entsprechende Person anpassen. Bei der Einstellung ist es wichtig, dass beide Beine fest auf dem Boden stehen. Die Beine in der Luft hängen zu lassen, ist auf Dauer eher gesundheitsschädlich. Je nach Bedarf können Armlehnen und eine Nackenstütze gewählt werden. Gute Stühle haben eine haltbare Polsterung und bieten auch eine Stützung der Wirbelsäule. Es ist auch wichtig, zwischendurch immer mal wieder aufzustehen und einige Schritte zu gehen.

Ergonomischer Schreibtisch

Der Schreibtisch

Der Tisch sollte eine ergonomisch geformte Grundplatte haben. Noch besser ist es aber, wenn man diesen in der Höhe verstellen kann. So hat der Mitarbeiter die Möglichkeit den optimalen Arbeitsplatz zu bekommen. Da nicht jeder einfach vom Arbeitsplatz aufstehen kann und herum laufen kann, ist es wichtig eine Weile im Stehen arbeiten zu können. Das Stehen ist förderlich für das Herz-Kreislauf-System. Die Arbeitsplatte oder Tischplatte selbst sollte sich in wenigen Sekunden einstellen lassen, um den Arbeitsablauf nicht zu stören. Dabei ist zu beachten, dass Anschlüsse wie Stecker oder Stromkabel lang genug sind. Die Gesundheit wird also auch durch den richtigen Tisch gefördert und man wird sogar mehr schaffen. Für jeden Chef sollte dies eine große Rolle spielen. Nur produktive Mitarbeiter sind gut für das Unternehmen und daher sollte es auch jedem Chef am Herzen liegen, die Gesundheit der Mitarbeiter zu erhalten. Einem ergonomischen und modernen Schreibtisch kommt hierbei eine Schlüsselrolle zu.

Gesundheitliche Probleme

Leider gibt es heute sehr viele Menschen, die unter Nacken- und Rückenproblemen leiden. Das kommt oft einfach davon, weil man einfach ständig sitzt. Es ist ja nicht nur das Büro. Auch zu Hause im Homeoffice passieren meistens diese Fehler. Die Arme liegen falsch auf dem Tisch auf und dann kommt es zu Schmerzen im Nacken. Oder ein Mitarbeiter hat einfach nicht den richtigen Blick auf den Monitor. Er muss sich anstrengen alles gut erkennen zu können. Also sollte genau da eine gute Abhilfe geschaffen werden. Tatsächlich gibt es immer mehr Menschen, die ausfallen, weil sie die Schmerzen durch Fehlhaltungen am Arbeitsplatz nicht mehr ertragen können. Daher ist es umso wichtiger für Ergonomie am Arbeitsplatz zu sorgen.

Eine gute Investition

Viele Menschen fügen sich einfach in ihr Schicksal, weil sie Angst haben, solche Probleme anzusprechen. Das muss aber nicht sein. Ein Gespräch mit dem Arbeitgeber kann oftmals hilfreich sein. Es ist wichtig eine gute Basis zu schaffen und dann vernünftige und praktikable Lösungen zu finden. Bei einem Gespräch kann geklärt werden, ob und wie die Ergonomie am Arbeitsplatz verbessert werden kann.

Moderne Büroeinrichtung

Was ist noch zu beachten?

Schreibtische und Stühle sind in einem guten Büro nicht alles. Eine gute Beleuchtung und eine schöne Gestaltung der Büroräume können das Arbeitsklima erheblich verbessern. Der Wohlfühlfaktor ist nicht zu unterschätzen und kann sogar für eine deutlich höhere Produktivität und für geringere Ausfallzeiten sorgen.

Kleine Checkliste für einen ergonomischen Arbeitsplatz

  • Große Bildschirme sind besser als kleine. Man sieht mehr und muss die Augen nicht zu sehr belasten.
  • An einer hellen und blendfreien Beleuchtung sollte nicht gespart werden.
  • Ein schöne Gestaltung der Büroräume sorgt für ein angenehmeres Arbeitsklima.
  • Der Schreibtisch sollte sich auf die Bedürfnisse anpassen lassen.
  • Ein Bürostuhl ist anpassbar und lässt verschiedene Arbeitshaltungen zu.

Auch die Optik zählt

Die Büroeinrichtung sollte modern und optisch hochwertig wirken. Wichtig ist, dass die Möbel auch gut verarbeitet sind. Hier am falschen Ende zu sparen, wäre fatal und kann am Ende nur höhere Kosten verursachen. Eine freundliche, einladende und gut aufeinander abgestimmte Büroeinrichtung erfreut das Auge und ist gut für alle Mitarbeiter.

Die Größe des Schreibtisches

Es sollte eine große Arbeitsfläche vorhanden sein. Auf ihr muss Platz für den PC sein, einen Monitor, ein Drucker und ein Telefon. Zudem passt darauf idealerweise auch noch eine Schreibtischlampe. Rollcontainer unter dem Schreibtisch sorgen für einen aufgeräumten Arbeitsplatz.

Fazit

Heute ist Ergonomie am Arbeitsplatz wichtiger denn je. Damit die Mitarbeiter lange gesund bleiben, ist ein ergonomischer Arbeitsplatz einfach Pflicht. Hierbei sollte auf eine gute Qualität unbedingt geachtet werden, billig kaufen bringt überhaupt nichts. Jeder Chef sollte den eigenen Mitarbeitern einen ergonomischen Arbeitsplatz bieten.

 

 

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.