Aktuelle Finanzierungsstrategien für Unternehmer

Zusatzverdienst im Internet

Gerade Jungunternehmen verfügen oftmals nicht über die notwendigen eigenen Finanzmittel. So ist neben einer Kapitalzuführung von außen, also von den eigenen Finanzmitteln des Inhabers und Gründers, der Einsatz von Fremdkapital notwendig. Im Jahre 2007 führten rund 87 % der neu gegründeten Unternehmer ihr Kapital von außen zu und 33 % der Gründer nutzten dazu auch Fremdfinanzierungen. Diese Fremdfinanzierungen sind Finanzmittel von Dritten wie kurz- oder langfristige Bankkredite, Darlehen von Familie und Freunden oder Fördermittel des Staates.

Auch die aktuelle Ausgabe Nr. 113 des Online-Magazins Internethandel.de beschäftigt sich mit dem Thema Finanzierungen, der Titel lautet „Die Kapitalspritze – 8 clevere Strategien zur Finanzierung Ihres Unternehmens“. Hier findet man weitere sehr nützliche Informationen.

Internethandel.de

 

Die richtige Entscheidung treffen

Entscheidungen über Finanzierungen haben langfristige Auswirkungen auf das Unternehmen. Gerade junge Unternehmer, welche sich einer Außen- oder gar Fremdfinanzierung bedienen, nutzen diese Finanzierung langfristig. Ein wichtiger Einfluss auf das Finanzierungsverhalten der Unternehmer hat zweifelslos das Umsatz / Kosten Verhältnis des Unternehmers.
Ein höheres Umsatz / Kosten Verhältnis reduziert nicht nur die Notwendigkeit eines Rückgriffs auf Mittel der Außen- und Fremdfinanzierung, sie verringert zudem das Auftreten von Finanzierungsschwierigkeiten. Gerade Gründer sollten sich bei der Suche nach Fremdkapital zunächst gut vorbereiten und einen Finanzierungsplan aufstellen und diesen mit dem Geschäftskonzept abgleichen.

Mittelstandskredit der NRW Bank

Zweck der Förderung dieses Kredites ist die Schaffung und Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen. Besonders unterstützt werden in NRW Existenzgründern/-gründerinnen und mittelständische Unternehmen sowie freiberuflichen Praxen.
Gefördert wird hierbei insbesondere der Erwerb von Grundstücken und Gebäuden, Baumaßnahmen und Kosten für Außenanlagen sowie der Erwerb von Betriebs- und Geschäftsausstattung.
Diese Förderung gilt ausschließlich für in NRW ansässige Unternehmen, andere Bundesländer bieten ähnliche Förderungen an.

Unternehmerkredit der KfW Mittelstandsbank

Der Zweck dieser Förderung liegt in der Steigerung der Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit. Es werden Investitionen in Deutschland ermöglicht, die eine langfristige Mittelbereitstellung benötigen. Der Vorteil dieser Finanzierung, die bis zu 10 Jahre laufen kann, liegt in der Zinsbefreiung der ersten zwei Jahre. Wird der Erwerb und Grundstücken und Gebäuden finanziert, kann die Dauer der Laufzeit auf bis zu 20 Jahre erhöht werden, wovon 3 Jahre tilgungsfrei sind.
Beantragt werden kann dieser Kredit bei einem Kreditinstitut nach Wahl des Antragstellers, sinnvollerweise bei seiner Hausbank.

KfW – StartGeld

Das StartGeld richtet sich insbesondere an Existenzgründer, Freiberuflern und kleinen Unternehmen. Es werden Investitionen und die Anschaffung von Betriebsmitteln in Deutschland zu günstigen Zinssätzen gefördert. Der Darlehenshöchstbetrag beträgt hierbei maximal EUR 50.000,00. Auch hier ist die Laufzeit auf höchstens 10 Jahre begrenzt, wobei zwei Jahre tilgungsfrei sind. Beantragt werden kann das KfW-StartGeld auf speziell dafür vorgesehenen Antragsformularen.

Für noch mehr Infos bitte hier eine kostenlose Leseprobe bei Internethandel.de anfordern. Übrigens gibt es jetzt dort endlich eine App für mobile Internetnutzer, um auch unterwegs bequem auf die wertvollen Inhalte zugreifen zu können. Siehe dazu auch die aktuelle Pressemitteilung.

 

 

 

You can leave a response, or trackback from your own site.

One Response to “Aktuelle Finanzierungsstrategien für Unternehmer”

  1. […] auf einer Baustelle gewährleisten hohe Qualitätsstandards und eine geprüfte Funktionsfähigkeit. Der Preis liegt weit unter dem einer vergleichbaren neuen Baumaschine. Das sind gewichtige Argumente, sich […]

Leave a Reply